Ministranten

Die Ministranten üben einen wichtigen Dienst im Gottesdienst aus. Ministrieren ist für Mädchen und Buben eine aufregende Sache und herausfordernd obendrein. Geht es doch darum, sich in ein Ritual einzufügen, dessen Regeln kennen zu lernen, eine bestimmte Rolle zu übernehmen und diese gut auszufüllen. Natürlich machen wir gemeinsam Ausflüge, treffen uns zu Mini-Stunden, zum Mini-Tag in der Karwoche,...

Kinder, die sich fürs Ministrieren interessieren. können sich an den Religionslehrer oder unseren Mesner Franz Langwieder wenden. Nach einem Einführungskurs im Herbst werden die neuen Ministranten am Christkönigssonntag feierlich aufgenommen. 

Weitere Infos in der Pfarre unter pfarre.anthering@pfarre.kirchen.net.

Hier geht es zum Ministrantenplan.

Kath. Jungschar

Die Katholische Jungschar ist die Kinderorganisation der Katholischen Kirche und die größte Kinderorganisation Österreichs.

In der Erzdiözese Salzburg gibt es in fast allen Pfarrgemeinden Jungschar- und MinistrantInnengruppen. Etwa 5.000 Mädchen und Buben gehören diesen Gruppen an und werden von mehr als 600 ehrenamtlich engagierten GruppenleiterInnen betreut. Über die regelmäßigen Gruppentreffen und die Mitgestaltung des Pfarrlebens hinaus werden vielfältige Freizeitaktivitäten wie Kinderfeste, Aktionen und Ferienlager angeboten.

Die Katholische Jungschar Salzburg ist ein Teil der Katholischen Aktion und als Verein organisiert, dessen Vorstand demokratisch gewählt wird. Die Jungschar-Diözesanleitung unterstützt die Jungschar- und MinistrantInnenarbeit in den Pfarren und koordiniert die Vernetzung auf Regionalebene. Sie bildet GruppenleiterInnen aus und weiter, erstellt Unterlagen und Materialien für die Gruppenarbeit und bietet den in der pfarrlichen Kinderarbeit Tätigen Beratung an.
Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet der Katholischen Jungschar ist das Engagement für eine kindgerechte und kinderfreundliche Gesellschaft und Kirche.

Die Dreikönigsaktion ist das Hilfswerk der Katholischen Jungschar. Seit 1955 wird in den Pfarren - dank des Einsatzes zahlreicher Mädchen und Buben und derer Begleitpersonen - die Sternsingeraktion durchgeführt. Was hier bei uns ein lebendiger Brauch der Verkündigung der Geburt Christi ist, bedeutet für unsere ärmsten Mitmenschen in der "Dritten Welt" konkrete Hilfe. Die Dreikönigsaktion fördert Pastoral-, Sozial-, Bildungs- und Menschenrechtsprogramme, die nach strengen Kriterien ausgewählt werden. Die "Hilfe unter gutem Stern" umfasst auch Bildungsarbeit und anwaltschaftliche Aktionen.

Eltern-Kind-Initiative

Das EKI gehört über das Eltern – Kind - Zentrum Salzburg zum Katholischen Bildungswerk. Der Träger ist die Erzdiözese Salzburg und wird auch vom Land Salzburg subventioniert.

Unsere Eltern – Kind - Initiative in Anthering besteht derzeit aus 8 aktiven Mitarbeiterinnen. Wir freuen uns auch über neue Mitarbeiter die unsere Arbeit unterstützen wollen.

Wir bieten jährlich ca. 50 Eltern mit ihren Kindern Platz um:

Gemeinschaften zu bilden und Kontakte zu knüpfen,
Erfahrungen auszutauschenGemeinsam zu singen, tanzen, lachen, spielen
sich auch als „ Zugezogener „ leichter zu integrieren
gegenseitige Unterstützung in Erziehungsfragen und Familienthemen zu erfahren
Jahreszeiten und Feste miteinander zu erleben und zu feiern
Geschichten, Begrüßungsrituale, Fingerspiele, Kniereiter bilden einen vertrauten Rhythmus für die Kinder und geben dem Kind bald die nötige Sicherheit von der Bezugsperson weg – und auf andere Kinder zuzugehen.

Die Anwesenheit einer Bezugsperson ist für die Babys und Kleinkinder sehr wichtig, denn nur dadurch verspüren sie den nötigen Rückhalt, um sich auf fremde Kinder und neue Inhalte einlassen zu können.

Je nach Anmeldung bieten wir auch eine Spielgruppe für Kinder ab 2 ½ Jahre ohne Beisein der Eltern an.Neben den Eltern-Kind- Gruppen veranstalten wir auch Elternwerkstätten, Bücherausstellungen, Lesenachmittage und Vieles mehr.


Ansprechperson: Melanie Zdanovec

Telefon: 0660/32 79 300 

Schulpastoral

Wir begleiten die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Anthering durch das Kirchenjahr. In enger Zusammenarbeit mit dem Religionslehrer kommen die Kinder am Anfang und Ende des Schuljahres, zum Rorate vor Weihnachten oder auch zu Ostern in die Kirche, um gemeinsam zu feiern. Vor Weihnachten und Ostern besteht die Möglichkeit zur Beichte in der Schule.

Das Jahresprogramm wir  hier  veröffentlicht und weiter Angebote sehen sie hier.

Familiengottesdienste

Hier gibt es weitere Informationen!